Unfallrekonstruktion

Unfallanalyse | 3D Umgebungserfassung
Laserscanner | Drohne



Unsere Dienstleistungen...
Ingenieurbüro für Unfallrekonstruktion
57074 Siegen , Untere Dorfstr. 109

Ingenieurbüro Kneifel GbR | Dipl.-Ing. FH Kai Kneifel und Dipl.-Ing. FH Jürgen Kneifel
IBK Aviation -- J. Kneifel | registrierter Pilot SafeDrone by Lufthansa Technik | Zertifikat P-K40-D8N

Analyse und Rekonstruktion von Straßenverkehrsunfällen


Bosch CDR - Crash Data Retrieval

Bosch CDR

Da geht noch was...

Unzählige Sensoren erfassen den Be­wegungs­zustand des Fahr­zeuges, die Position und einen Zeit­stempel und füttern damit die Bord­rechner und Steuer­geräte. Glaubt man den Fahr­zeug­her­stellern handelt es sich bei diesen Daten um Momentan­aufnahmen, die nicht dauer­haft ge­speichert werden. Schade, wenn z.B. im Rahmen einer Unfall­re­kon­struk­tion eben gerade diese Momentan­aufnahme z.B. der Ge­schwin­dig­keit vor der Kol­li­si­on ver­loren wäre. Jede Aktion im Fahr­zeug hinter­lässt digitale Spuren, man muss sie nur finden. Auf Unter­stützung durch den Fahr­zeug­her­steller darf man im Zweifels­fall nicht hoffen, verläss­licher ist hier ein Aus­lese­set der Fa. Bosch USA, CDR - Crash Data Retrieval.

Unfallrekonstruktion

Impuls-, Drall- und Energiesatz

in grafischer Darstellung

EES Verfahren

EES Methode

Umsetzung als Web-Applikation (IBK)

Drohne Gutachter Unfallanalye

Unfallskizze

auch als Online Applikation

Monobild NRW

Monobildauswertung


Wir erarbeiten einen strittigen Unfallablauf auf verschiedenen ineinander greifenden Ebenen. Die Erfassung objektiver Anknüpungstatsachen steht dabei im Vordergrund, wenn es die Lösungsfindung erfordert auch mit dem Laserscanner und einer 3D-Geländeerfassung via UAV. Die Bewertung der Kollision erfolgt zunächst klassisch über die Impuls-, Drall- und Energieerhaltungssätze, je nach Kollisionstyp mit grafischer Auswertung oder analytisch über das EES-Verfahren. Mit den daraus gewonnenen Erkentnissen berechnen wir mit unseren HP-Z Workstations zur Veranschaulichung den räumlichen und zeitlichen Unfallablauf in realistischer 3D Umgebung.

3D Laserscanning


Laserscanning

Scan einer Unfallstelle

mit dem 3D Faro Laserscanner


Für komplexe Beweissicherungen arbeitet das Ingenieurbüro Kneifel mit einem 3D-Laserscanner. Bei dem terrestrischen Laserscanning handelt es sich um eine berührungslose, automatische 3D-Messmethode, bei der jeder Messpunkt mit seinen x,y,z-Raumkoordinaten erfasst wird. Der Messvorgang ist rasend schnell, der hier zur Anwendung kommende Faro-Scanner speichert fast eine Millionen Punktkoordinaten in der Sekunde (genau: 976.000 Punkte pro Sekunde) und generiert daraus eine 3D-Punktwolke hoher Dichte mit einem Sichtfeld von 360° horizontal und 320° vertikal. In einem Messvorgang wird das vollständige Umfeld in einem Radius bis 120 Meter erfasst, wobei der Hersteller eine Distanzgenauigkeit von ± 2 mm auf 25 Meter garantiert. Damit werden alle sichtbaren Objektoberflächen, Fahrzeuge, Strassen, Gebäude, Hinternisse, Spuren rund um den Scanner im Aufzeichnungsradius dreidimensional gesichert, so dass alle Elemente und Details jederzeit in Bezug auf ihre Längen, Entfernungen und Höhen am PC vermessen werden können.

3D Geländemodelle und Orthofotos



Unsere Drohnen zur Um­gebungs- und Unfall­stellen­er­fassung sind mit spiegel­losen Micro-Four-Thirds-Kom­pakt­kameras, die speziell für Luft­bild- und Luft­film­auf­nahmen ent­wickelt wurden, aus­ge­stattet. Das Kohle­faser Fahr­werk ist hoch­fahr­bar, so dass die Kamera ein 360° freies Blick­feld hat. Die Be­dienung er­folgt durch 2 Mann mit zwei Fern­steuerungen - jeweils für eine für den Pilot und eine für die Kamera­steuerung. Während des Flugs wird die Flug­position mit­hilfe des GLONASS- und GPS-Systems laufend aktualisiert und auf­ge­zeichnet. Dieses doppelte Positions­be­stimmungssystem er­möglicht eine höhere Genauig­keit und eine schnellere Satelliten­erfassung.

Impressum


Ingenieurbüro für Unfallrekonstruktion
Dipl.Ing. FH Jürgen Kneifel | Dipl.Ing. FH Kai Kneifel

Untere Dorfstr. 109
57074 Siegen

Tel. : 0271-660700
Fax : 0271-6607070
eMail: info@unfall.pro
Ust-Ident-Nr.: DE 310 625 929

Dipl.-Ing. FH J.Kneifel ist von der Industrie und Handelskammer Siegen für die Analyse und Rekonstruktion von Straßenverkehrsunfällen sowie Kraftfahrzeugschäden und Bewertung öffentlich bestellt und vereidigt.

DL-InfoV
Haftpflichtversicherung:
AXA Versicherung AG
Heidenkampsweg 98
D-20097 Hamburg


     Achtung: Seite ist noch in Bearbeitung.